Sie haben ein Problem oder eine Frage? ☎️ +49(0) 6102 882 70 – 0

(ehemals PK 4/5) - Live Online Training - Gefahrgutschulung für Mitarbeiter einer Spedition die mit der Abwicklung von Luftfracht, die keine gefährlichen Güter darstellen, befasst sind – Erstschulung

Kurzbeschreibung

Eine Gefahrgutschulung ist dann gefordert, wenn ein Unternehmen Gefahrgut im Luftverkehr befördert.

  • Allgemeine Philosophie
  • Begrenzungen
  • Markierung und Kennzeichnung

Zielgruppe

Personal, das für die Abwicklung oder die Abfertigung von Gefahrgutsendungen verantwortlich ist. Personal, das für die Abwicklung oder Abfertigung von Gütern, die als Normalfracht angeliefert werden, verantwortlich ist. Personal, das für die Abfertigung von Fracht im Lager, für die Entladung von Ladeeinheiten und die Be- und Entladung der Frachtladeräume von Luftfahrzeugen verantwortlich ist.
Teilnahmevoraussetzungen
Keine Voraussetzungen.

Termine | Anzahl der Teilnehmenden

1 Tag - 09:00 – 16:30 Uhr
Keine Verpflegung

95,00 

Preis pro Person (zzgl. MwSt.)

Termine | Anzahl der Teilnehmer

Zertifikate & Teilnahmebestätigungen

Die Erstellung der Teilnahmebescheinigung oder des Zertifikats erfolgt innerhalb weniger Tage und können vorher auch schon digital angefordert werden.

Seminarinhalt

Eine Gefahrgutschulung ist dann gefordert, wenn ein Unternehmen Gefahrgut im Luftverkehr befördert.

  • Allgemeine Philosophie
  • Begrenzungen
  • Markierung und Kennzeichnung
  • Versendererklärung und andere erforderliche Dokumente
  • Erkennung von nicht deklariertem Gefahrgut
  • Lagerung und Beladungsverfahren
  • Bestimmungen für Passagiere und Besatzungsmitglieder
  • Verfahren in Notfällen

Fragen zum Inhalt?

Bei Fragen zu unseren Seminarinhalten oder Inhouseanfragen helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

Ansprechpartner

Seminarinhalt

Eine Gefahrgutschulung ist dann gefordert, wenn ein Unternehmen Gefahrgut im Luftverkehr befördert.

  • Allgemeine Philosophie
  • Begrenzungen
  • Markierung und Kennzeichnung
  • Versendererklärung und andere erforderliche Dokumente
  • Erkennung von nicht deklariertem Gefahrgut
  • Lagerung und Beladungsverfahren
  • Bestimmungen für Passagiere und Besatzungsmitglieder
  • Verfahren in Notfällen

Fragen zum Inhalt?

Bei Fragen zu unseren Seminarinhalten oder Inhouseanfragen helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

Ansprechpartner

Benötigen Sie ein Inhouse Seminar?

Bei Seminaren vor Ort, im laufenden Betrieb lassen sich individuelle Themen häufig besser bearbeiten, darum bieten wir Ihnen diese Möglichkeit selbstverständlich auch an. Möchten Sie ein Angebot einholen? Dann stellen Sie uns jetzt eine Anfrage, Daniel Helling (Standortleiter) meldet sich so schnell es geht bei Ihnen.

FAQ

Dangerous Goods Regulations (DGR) (IATA-Gefahrgutvorschriften) ist ein Regelwerk für den Transport von Gefahrgut im Luftverkehr der IATA. Um jeder Mitarbeiter im Bereich des Luftfrachthandlings oder begleitende Mitarbeiter müssen entsprechend Ihrer Position in der zugwiesenen Personalkategorie (kurz PK), nach den geltenden Vorschriften zertifiziert geschult werden. Personalkategorie 4: Personal von Spediteuren, das an der Abwicklung von Fracht oder Post (die keine gefährlichen Güter enthalten) beteiligt ist. Personalkategorie 5: Personal von Spediteuren, das an der Abfertigung, Lagerung und dem Ein-und Ausladen von Fracht oder Post beteiligt ist.
Ein IATA DGR Zertifikat ist 2 Jahre gültig. Wenn in den letzten 4 Monaten nach Ablauf der Gültigkeit eine Wiederholungsschulung stattfindet, wird das Zertifikat, ausgehend von der Erstschulung, um weitere 2 Jahre verlängert.
Die Gefahrgutschulung PK 4/5 Schulung dauert 1 Tage, jeweils von 09:00 – 16:30 Uhr.